BLOG

Von doc. b | 31.07.2019 | Zielgerade

Viele Slotter, die wir bislang getroffen haben, interessiert vor allem die Frage, ob wohl mit der Harrel-RS auch Überfahrten möglich sind. Sind sie! Wir bieten zwar (noch) keine Brückenrampen Module an, aber sanfte Auf- und Abfahrten können mit unseren Straßenmodulen problemlos realisiert werden.
Mit der Steigung gewinnt der Gaydon Ring deutlich an Dynamik. Die Höhe ermöglicht Überführungen, dadurch werden kompaktere Streckenlayouts möglich.

Über einen Meter Strecke erreichten wir in unserem Testaufbau einen Höhenunterschied von 18 cm. In der Mitte der Fahrbahn gemessen. Da würden dann auch 132er Modelltrucks drunter durch passen. Auf unserem Gaydon Ring – der ja in freiem Vortrieb über Fässer gebaut wurde – haben wir für den Unterbau höhenverstellbare Stelzen benutzt. Damit lassen sich sehr gut Steigungen modellieren, sogar über Kurven. Mit einer Unterkunstruktionsplatte würde der Aufbau noch an Stabilität gewinnen, aber unser Setting bietet den Vorteil die Höhe exakt und feinfühlig justieren zu können. Der Anstieg verteilt sich sehr sanft über die Streckenmodule, die Autos gleiten geschmeidig über die Piste, das ist in den Videos gut zu sehen.

Die On-Board Kamera gibt einen guten Eindruck der Auf- und Abfahrten aus ungewohnter Perspektive.

Teilen auf:

Von doc. b | 31.07.2019 | Zielgerade

Newsletter

Jetzt anmelden

Melde dich jetzt zum HARREL RS Newsletter an und verpasse keine News mehr.