BLOG

Von doc. b | 07.02.2019 | Zielgerade

Keine Rennstrecke ohne Curbs

Damit Rennwagen in rasanter Kurvenfahrt mit dem Heck nicht im Bankett oder Graben landen, gibt es im Rennbetrieb Curbs. Rot/weiß gestreifte Randerweiterungen der Strecke. Das gilt auch für´s Slot-Racing. Für Rennwagen im Maßstab 1:24 könnte es bei hohem Tempo etwas eng werden, deshalb wird es auch für die Harrel-RS Spurverbreiterungen mit Curbs geben. Dezent an den Geraden und extra breit an den Außenkurven. Aber immer so ausgelegt, das selbst die dicksten amerikanischen Muscle Cars genügend Entfaltungsspielraum haben. Die Harrel-RS Curbs werden in jedem Kurvenradius sowie für sämtliche Geraden erhältlich sein. Wie die Straßenmodule sind die Curbs aus schwarz durchgefärbtem MDF, lackiert in Asphaltgrau mit beigemischtem Quartzsand für eine griffige Oberflächenstruktur. Der Farbauftrag für den Begrenzungsstreifen und die rot/weißen Farbfelder erfolgt im Siebdruckverfahren. Über ein Verbindungselement können die Curbs direkt an die Straßenmodule montiert werden und am äußeren Rand gibt es sogar Vorrichtungen für die Montage einer Leitplanke.

Teilen auf:

Von doc. b | 07.02.2019 | Zielgerade

Newsletter

Jetzt anmelden

Melde dich jetzt zum HARREL RS Newsletter an und verpasse keine News mehr.